Skip to main content

IWO Aktion "BESSER FLÜSSIG BLEIBEN"

Modernisieren mit Öl-Brennwerttechnik - Heizkosten sparen mit hoher finanzieller Förderung

 

Jeder Heizungsmodernisierer wünscht sich ein preiswertes und langlebiges Heizsystem.
Mit Fördermittel vom Staat und der Aktion "Besser flüssig bleiben" erreichen Sie bei der Umstellung auf eine neue Öl-Brennwertheizung beides.

Um die staatlichen Fördermittel zu bekommen, müssen die Gelder beantragt werden, bevor die Modernisierungsmaßnahme startet. Und genau da kommt die Modernisierungsaktion „Besser flüssig bleiben“ ins Spiel, die das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) gemeinsam mit teilnehmenden Heizgeräteherstellern initiiert hat.

„Mit ,Besser flüssig bleiben‘ sparen Hausbesitzer gleich doppelt: Bei der Anschaffung der Öl-Brennwertheizung und anschließend, wenn sie mit der modernen Technik deutlich weniger Brennstoff verbrauchen“, sagt IWO-Marketingleiter Olaf Bergmann. „Hausbesitzer, die auf Öl-Brennwerttechnik setzen, setzen auch auf die Zukunft. Nicht nur, dass die moderne Heizung sofort nach dem Einbau 20 bis 30 Prozent weniger Brennstoff verbraucht. Öl-Brennwertgeräte sind auch ideal für die Kombination mit erneuerbaren Energien. Und eröffnen langfristig durch die Nutzung von neuen treibhausgasreduzierten Brennstoffen wie zum Beispiel E-Fuels sogar eine klimaneutrale Perspektive.“

Wie die Aktion genau funktioniert, steht auf www.besser-fluessig-bleiben.de. Dort können Interessierte auch die Kosten der fünf gängigsten Heizsysteme miteinander vergleichen.

Oder Sie wenden sich an unseren Fachexperten, Andreas Wittmann, unter Telefon 09181 4848-17.

Textquelle: IWO